Unsere Idee von unserer Grundschule

Am Anfang stand der Traum von einer neuen Schule, die unsere Kinder wirklich auf das Leben vorbereitet. Seit 2005 gibt es unsere Traumschule - in Püchau. Wir sind eine Gruppe von Pädagogen und Eltern, die gemeinsam eine Schule nach unseren Vorstellungen gestalten.

Unsere Vorstellungen beruhen zum Einen auf unserer Ausbildung als Pädagogen, Psychologen und Ökonomen, besonders aber auf unserer langen Erfahrung in der Arbeit mit Kindern aller Altersstufen. Wir wissen, dass eine sich wandelnde Gesellschaft andere Formen der Erziehung und der Wissensvermittlung nötig macht.

Die PISA-Diskussion lenkte unsere Aufmerksamkeit auf Skandinavien. Hier fanden wir Schulmodelle, die Wissen auf eine Art und Weise vermitteln, die uns begeistert und die Schule als Lebensraum, den Erwachsenen und Kindern gehört, der von ihnen gemeinsam gestaltet und gepflegt wird. Die Schule als Ort, wo Arbeiten Spaß macht, wo Leistungen gerne erbracht werden und nicht ein Ort der lästigen Pflichterfüllung. Wir haben Kontakt aufgenommen nach Schweden und wir haben Schulen in Deutschland besucht, die diese Ideen bereits umsetzen. Wir haben Wissenschaftler angesprochen, um so viel wie möglich zu lernen und in unserer Arbeit auszuprobieren.

Unser wichtigstes Anliegen ist es, einen Lebensraum zu schaffen, in dem Kinder und Erwachsene gemeinsam leben und lernen können und sich wohl fühlen. Wir wollen eine Schule, die in engem Kontakt zum realen Leben steht, keine Kinderwelt, wohin die Kinder entsorgt werden, weil keiner Zeit für sie hat. Kinder sind der wichtigste Teil menschlichen Lebens, denn ohne kleine Menschen, die uns nachfolgen, wäre unser Leben ohne Zukunft. Leider scheint unsere Gesellschaft dies manchmal vergessen zu haben – was das Wesentliche im Leben ist.

Wir haben am 27. September 2005 unseren ersten Jahrgang mit 22 Kindern eingeschult. Die Nachfrage für die kommenden Jahre ist sehr groß. Wer Interesse hat, sollte eine unverbindliche Platzreservierung vornehmen lassen.